Wer sich den Gang zum Friseur dauerhaft ersparen möchte, greift zu einem guten Profi-Haarschneider. Doch können die modernen Geräte einen Besuch im Friseursalon wirklich ersetzen? Skeptiker zweifeln die Genauigkeit und die Nutzerfreundlichkeit oft an. Unser Ratgeber stellt die besten Modelle vor und klärt, worauf es beim Kauf eigentlich ankommt.

Unsere Empfehlungen und Bestseller:

Panasonic Haarschneidemaschine ER-GP84 gold
  • Sonderedition in Gold
  • 4 Kammaufsätze für 8 zusätzliche Schnittlängen (3/4 mm, 6/9 mm, 12/15 mm, 19/25 mm)
Panasonic Haarschneidemaschine ER-DGP84 Schwarz
  • X-taper Blade 2.0: verbessertes, bewegliches Schermesser mit diamantähnlicher Karbon-Beschichtung
Panasonic HSM ER-DGP82
  • Profi-Haarschneider: Verbesserter Nachfolger der Bestseller ER-GP80 & ER-1611: Die neue Carbon/Titan-Beschichtung des Schermessers reduziert Reibung...
  • Optimierte Karbonfaser-/Titan-beschichteten "X-taper Blade"-Schermesser halten das Haar beim Schneidevorgang sanft aber sicher für einen...
Panasonic ER-DGP72 Profi-Haarschneidmaschine, Nachfolger des ER-1611
  • Der verbesserte Nachfolger des meistverkauften Profi-Haar-und Bartschneiders ER-1611
  • Karbonfaser-/Titanbeschichtetes X-taper Blade-Schermesser, für weniger Reibung und lange Haltbarkeit
Panasonic ER-1512 Profi-Haarschneidemaschine für Akku-und Netzbetrieb
  • Profi-Haarschneidemaschine mit X-taper Blade
  • Extrem schlag- und bruchfestes X-taper Blade Schermesser mit Karbonfaser-/Titanbeschichtung
Panasonic Profi-Haarschneidemaschine ER-1411s, für Akku-und...
  • Professioneller Bart- und Haarschneider von Panasonic, kraftvoll und extrem leicht (nur 150 Gramm), ein langlebiger, zuverlässiger Klassiker für...
  • Langlebiges Chrom-/Edelstahlmesser mit 45° Schneidewinkel und einem Scherkopf von 40 mm Breite für präzise, gründliche Haarschnitte,...

Wie wähle ich den richtigen Profi-Haarschneider?

Immer mehr Hightech-Haarschneider überschwemmen derzeit den Markt, so dass es selbst uns schwerfiel, die Spreu vom Weizen zu trennen. Die Testsieger können nicht nur qualitativ, sondern auch funktionell überzeugen. Der folgende Ratgeber beantwortet alle wichtigen Fragen, die bei der Auswahl des richtigen Haarschneiders eine Rolle spielen sollten.

Netzbetrieb oder Akku: Was ist eigentlich besser?

Einen Haarschneider mit Netzbetrieb können Sie immer und überall dort nutzen, wo eine Steckdose in der Nähe ist. Das vorherige Aufladen entfällt also, Sie sind zumindest zeitlich flexibler, müssen aber in Kauf nehmen, dass das Kabel beim Handling auch schon einmal stören könnte. Mittlerweile werden fast alle neueren Geräte mit Akkus ausgestattet. Beim Kauf sollten Sie aber unbedingt auf die jeweilige Lauf- beziehungsweise Ladezeit achten, denn hier gibt es große Unterschiede.

Eine Stunde Laufzeit sollte ausreichen
Die besten Haarschneider, die einen Ni-MH- oder einen Li-Ion-Akku besitzen, haben in der Regel eine Laufzeit von mindestens 60 Minuten, was für einen normalen Haarschnitt auch vollkommen ausreicht. Die anschließende Ladezeit sollte ebenfalls nicht länger eine eine Stunde betragen. Einige Geräte werden sogar mit einer praktischen Dockingstation geliefert, was das Aufladen erleichtert. Andere Ausführungen können sowohl im Netzbetrieb als auch mithilfe des Akkus verwendet werden. Sie bieten Ihnen einen besonders hohen Nutzerkomfort.

Wie sollte ein gutes Schermesser beschaffen sein?

Das Schermesser ist der wichtigste Bestandteil eines Haarschneiders. Wie unser Vergleich gezeigt hat, arbeiten die einzelnen Hersteller kontinuierlich an der Verbesserung in Bezug auf Schärfe und Präzision. Die meisten Schermesser haben heutzutage eine Edelstahlklinge, was auch in Ordnung ist. Deutlich hochwertiger sind jedoch Klingen aus Keramik oder Carbon-Titan: Stellen Sie also besonders hohe Ansprüche, dann sollten Sie sich für ein entsprechendes Modell entscheiden.

Je mehr Zacken, desto filigraner das Arbeiten
Besonders zahlreiche und feine Zacken erleichtern das Arbeiten, sofern Sie einen besonders filigranen Haarschnitt mit vielen Details wünschen. Besitzt das Schermesser dagegen nur wenige grobe Zacken, eignet sich das Gerät in erster Linie für einfache Haarschnitte.

Worauf sollte ich bei der Handhabung eines Haarschneiders achten?

Ihr neuer Haarschneider sollte ergonomisch geformt sein und gut in der Hand liegen. Das Gewicht spielt eine große Rolle, denn ist das Gerät zu schwer, kommt es schon nach kurzer Zeit zu Ermüdungserscheinungen. Wichtig ist auch der Griff: Im Idealfall besitzt er eine rutschfeste Oberfläche oder zumindest eine Beschichtung, damit die Hand jederzeit einen festen Halt hat. Dies ist besonders dann wichtig, wenn die Hände nass sind.

Wie gut lässt sich das gewünschte Gerät reinigen?

Zur Nutzerfreundlichkeit gehört aber auch eine einfache und schnelle Reinigung. Viele Haarschneider werden mit einem Reinigungspinsel und einem Öl für das Schermesser geliefert. Beides ist zur Reinigung beziehungsweise zur Pflege unbedingt erforderlich. Sollten diese Dinge nicht zum Lieferumfang gehören, müssen Sie sie nachkaufen. Achten Sie außerdem darauf, wie leicht sich das Gerät auseinandernehmen lässt. Können die einzelnen Aufsätze mit einem Handgriff ausgewechselt werden? Die zahlreiche Tests zeigen, dass das Abnehmen des Scherkopfes bei den besten Geräten überhaupt kein Problem ist.

Die Kammaufsätze: Welche Kriterien sind hier wichtig?

Mittlerweile werden die meisten Haarschneider mit verschiedenen Kammaufsätzen geliefert. Damit können Sie die gewünschte Haarlänge besonders gut einstellen und variieren. Außerdem gilt das Haareschneiden mit einem Kammaufsatz als sehr hautschonend, so dass es kaum zu Irritationen oder dem unangenehmen „Ziepen“ kommt. Mit Kammaufsätzen können Sie eine Schnittlänge von etwa vier bis über 20 Millimetern erreichen.

Flexibel einsetzbar
Möchten Sie noch flexibler sein, wählen Sie eine Maschine mit Kammaufsätzen, die eine Schnittlänge von bis zu 40 Millimetern erlauben. Gut zu wissen: Einige Haarschneider können auch als Barttrimmer genutzt werden. Für diese Funktion stehen spezielle Aufsätze zur Verfügung, die in der Regel direkt mitgeliefert werden.

Muss es ein teures Gerät sein oder reicht mir ein günstiger Haarschneider?

Das kommt auf die Art des gewünschten Haarschnittes und die individuelle Haarlänge an. Einfache Haarschneider bekommen Sie schon für rund 20,00 Euro, sie sind auch keineswegs schlecht und schnitten in Tests von Stiftung Warentest durchaus gut ab. Aber: Solche Geräte sind nur für kurze Haare und sehr einfache Haarschnitte geeignet! Selbst die besten Geräte in diesem Preissegment sind mit aufwendigen Frisuren oder längeren Haaren überfordert, greifen Sie in diesem Fall also lieber zu einem hochwertigeren und teureren Modell.

Bedarfsgerecht kaufen
Grundsätzlich gilt hier die Faustregel: Je professioneller und komplexer die gewünschte Frisur und je höher die Ansprüche an das Gerät, desto überlegter sollte auch die Kaufentscheidung sein. Kaufen Sie ein sehr günstiges Modell, werden Sie sich vielleicht ärgern, weil Sie damit nur einen 08/15-Haarschnitt durchführen können. Umgekehrt benötigen Sie bei einer schlichten Kurzhaarfrisur keine überflüssigen Zusatzfunktionen, die ins Geld gehen. Möchten Sie die Maschine für die ganze Familie nutzen, lohnt auf jeden Fall die Anschaffung eines qualitativ anspruchsvolleren Haarschneiders.

Fazit: Ein Profi-Haarschneider ist eine lohnenswerte Anschaffung, sofern die Qualität stimmt

Die meisten Haarschneider können einen Besuch beim Friseur ersetzen, vorausgesetzt, Sie wollen Ihr Haar lediglich nachschneiden und kein komplettes Umstyling vornehmen. Kaufen Sie Ihren Haarschneider aber immer bedarfsgerecht ein, das heißt, das Gerät sollte zu Ihrer Haarlänge und den entsprechenden Anforderungen passen. Auch Stiftung Warentest bescheinigte unseren Vergleichssiegern eine gute Qualität, die Maschinen überzeugten mit einer soliden Verarbeitung und durchdachten Funktionen. Darüber hinaus präsentierten sie sich sehr nutzerfreundlich und lassen sich leicht reinigen, der Wartungs- oder Pflegeaufwand ist also relativ gering. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt in den meisten Fällen optimal.


<< zum Haarschneider Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon Haarschneider Bestseller